Auf verschlungen Pfaden zum Honigstein

1.900 t Steine, 9100 Taler

Wir erleben das Gebiete der Bastei, abseits der Touristenströme, lernen das älteste Naturschutzgebiete im Elbtal kennen, erfahren warum die Seilbahn zur Bastei doch nicht gebaut wurde, wie der Talwächter zu seinem Namen kam und was die Bienen mit dem Honigstein, Imker und Bienenkorb zu tun haben...

 

Treff / Ort:               (Beginn nach Absprache) Parkplatz Berghotel Bastei

Leistung:                  zert. Nationalparkführer, Versicherung, Konzeption,                                          Organisation, Ausrüstungsempfehlung,

Dauer:                      ca. 5 Stunden

 

Preis: Wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot (inkl. 19% MwSt.)

Bitte Tagesrucksack, Getränk, Picknick und wettergerechte Bekleidung, evt. Stirnlampe nicht vergessen.

 

Charakter der Tour: spannend und sportlich, mit einzigartige Aus- und Einblicken, Trittsicherheit erforderlich,  

 

Anfragen und Anmeldung Tel. 035021/59129 oder info@natuerlich-wolf.de